Yellow Fire Neon - Garnelenkeller

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Yellow Fire Neon

Yellow Fire Neon

Als diese wunderschöne Garnele vor ein paar Jahren das erste mal eingeführt wurde, waren sie die absoluten Renner. Ein befreundeter Züchter hat 2000€ für seine ersten Tiere gezahlt. Schnell merkte man, dass die gelbe Variante der Fire Garnelen sich leicht vermehren lies. Es kam, wie es kommen musste. Viele haben sich die Tiere besorgt und schnell fielen die Preise in den Keller. Mittlerweile wird die gelbe Garnele unter den "Anfängergarnelen" einsortiert und findet kaum noch Beachtung.

Für mich ist es aber eine der schönsten Garnelen und "Anfängergarnelen" sind es auf keinen Fall. Die Gelben zeigen sich in Punkto Vermehrung oft deutlich zickiger als so manche Red Bee.

Ich hatte das Glück, auf dem Garnelenchampionat 2010 die Siger in dieser Gruppe und gleichzeitig den Puplikumsliebling der gesamten Veranstalltung zu ergattern. Es handelte sich um 5 große Weibchen mit einem leuchtenden Neonrückenstrich.

Vom Züchter der gelben Championatssieger im Jahre 2009 habe ich mir dann noch ein paar schöne gelbe Männchen mitgenommen. Somit sollte ich nun einen optimalen Zuchtansatz haben. Jetzt kann es los gehen, die Doppelsieger zu züchten ;-)

Ich habe noch einen anderen Stamm gelbe Garnelen, bei dem aber nicht alle Tiere so extrem gelb sind. Es ist viel Selektion nötig um die Tiere in einem leuchtenden Gelb weiter zu züchten. Dieser Stamm hat mir seit Monaten keine Jungen mehr gebracht. Nicht ein Weibchen mit einem Eifleck ist im Becken mit mindestens 50 Tieren zu finden.
Ich habe vor 4 Wochen begonnen, Jod ins Becken zu geben und siehe da, die ersten Eiflecken sind zu sehen. Ich hoffe, mit dieser Methode die Vermehreung wieder anzuschieben.

Die Tiere werden jetzt erst mal gut gefüttert. Ich habe da ein spezielles Futter, welches sich sehr positiv auf die Vermehrung auswirkt. Dieses werde ich einmal pro Woche an die gelben Schönheiten verfüttern. Ansonsten gibt es das übliche Futter, welches aus Spinat, verschiedenen Garnelenfutter und überbrühten Brennesseln besteht.

Als Wasser verwende ich mein Leitungswasser mit GH12, KH8, PH7,5, welches sich für die Gelben gut eignet. Wasserwechsel mache ich Wöchentlich etwas 20%. Als Zuchtbecken habe ich mich für ein Aquaart 20 mit dunklem Bodengrund entschieden.

Ich werde versuchen, an dieser Stelle bei Erfolg oder Misserfolg zu berichten. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Schickt mir einfach ein Mail.

Drückt mir die Daumen für die Zucht meiner
"Yellow Fire Neon"

Die Tiere entwickeln sich sehr gut und haben ständig Eierchen unter dem Rock. Im Becken schwimmen jetzt schon einige Würfe Jungtiere, welche ziemlich schnell wachsen. Auch kommt mir die Tragezeit so kurz vor. Bei meinen Bienen dauert es normal 4 Wochen bis die Jungen entlassen werden. Auch wachsen die deutlich schneller als Bienengarnelen. Ich werde mal genau aufschreiben, wenn ein Weibchen neu ansetzt um darüber einen genaue aussage treffen zu können.

Jetzt heißt es gespanntes warten, wie viele Tiere mit Neon Rückenstrich dabei sind. Noch ist der Nachwuchs zu klein um etwas zu erkennen.

Da ich den Rückenstrich sehr attraktiv finde, habe ich bei meinen Red Fire auch mal einige Tiere mit einem schönen Rückenstrich selektiert. Auch damit werde ich mal versuchen einen neuen Stamm aufzubauen.

Ich sehe meine Vermutung mittlerweile bestätigt, dass alle Garnelen mit Rückenstrich Weibchen sind.

Die Jungen entwickeln sich gut und die Quote an Rückenstrichgarnelen ist ziemlich hoch. Da allerdings nur die Weibchen einen Rückenstrich tragen, entspricht die Quote der Rückenstrichler dem Geschlechterverhältnis. Bei Jungtieren ist der Rückenstrich zuerst recht unscheinbar und bröckelig. Mit voranschreitendem Wachtum wird dieser breiter und satter.

Ich habe einem befreundeten Aquarianer welche von meinen Neons abgegeben. Dieser hat einen anderen Stamm, in dem Tiere mit Rückenstrich fallen. Im direkten vergleich stechen meine Tiere deutlich hervor. Der Rückenstrich ist bei meinen Tieren durchgängig und viel breiter. Auch das Gelb ist unter gleichen bedingen deutlich satter.

Dies bestätigt meine Meinung, dass sich eine intensive Selektionszucht auch bei Norcaridinaarten lohnt!!

Ich arbeiten mit meinem Stamm der Yellow Fire Neon nun schon über ein Jahr. Durch intensive Selektion konnte ich mir eine schöne Gruppe leuchtend gelber Tiere aufbauen. Mir ist es noch immer nicht gelungen, Tire mit Rückenstrich als eindeutiges Männchen zu bestimmen. Andere Züchter sind der Meinung sie haben reichlich Männchen mit Rückenstrich.

Ich werde mir demnächst die Mühe machen und ein reines Rückenstrichbecken ansetzen, wir werden ja sehen ob da ein Weibchen Eier ansetzt.

Was ich persönlich schön finde, dass sich der Name Yellow Fire Neon mittlerweile etabliert hat. Ich habe den Namen nach dem 2010er Championat erfunden um dieser schönen Zuchtvariante auch einen passenden Namen zu verleihen.

Ich wünsche mir und allen anderen weiter viel Erfolg bei der Zucht der Yellow Fire Neon!!

Ich arbeite gerade an einem neuen Projekt mit den Gelben Garnelen. Vieleicht schaffe ich es ja, 2012 damit am Garnelenchampionat teilzunehmen. Mehr demnächst auf meinen Seiten!!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü